info@lcwt.de +49 7742 968 05 │ FacebookLG Hohenfels

Mit einem zufriedenen Lächeln drehte Helmut Vogler im Langensteinstadion seine Runden. Rund 150 Mädchen und Jungen aus den regionalen Vereinen waren nach Tiengen gekommen, um die Bezirksmeister der Altersklassen U14 und U12 zu ermitteln: „Alles bestens“, zog Vogler nach gut sechs Stunden seine Bilanz.

„Unsere Helfer und die Kampfgerichte haben prima gearbeitet. Die Kinder trotzten der Hitze und zeigten gute Leistungen“, freute er sich: „Der Zuspruch war überraschend und unerwartet gut. Als Ausrichter in Randlage musst du immer damit rechnen, dass Vereine die Anreise scheuen.“ Doch weit gefehlt, so gut wie jeder Verein des Bezirks war im weiten Rund vertreten.

Das zeigte sich natürlich in den Siegerlisten der verschiedenen Altersklassen. Für die U12-Leichtathleten gibt es noch keine Einzel-Titel, hier wurden Drei- und Vierkämpfe angeboten. Die Titel im Dreikampf (50 Meter-Sprint, Weitsprung, Ballwurf) holten Lynn Feiertag (TuS Höllstein) in W10 und Saphira Vogel (TV Rheinfelden) in W11 sowie Jakob May (TV Wehr) mit nur einem Pünktchen vor Lenart Berisha (TV Grenzach) in M10 und Elias Valva (TV Rheinfelden) in M11.

Im Vierkampf kam das Hochsprung-Ergebnis dazu, was Elias Valva dank seiner 1,20 Meter ebenso den Titel bescherte. Pepe Schindler (TV Bad Säckingen), als Vierter im Dreikampf etwas sauer, weil er den Weitsprung mit 3,62 m in den Sand gesetzt hatte, konterte im Hochsprung mit persönlicher Bestleistung von 1,32 m. Das sind gerade mal 17 Zentimeter unter seiner Körpergröße. Dennoch reichte sein Rekord nicht, den lediglich 44 Punkte besseren Elias Valva noch zu überholen.

In acht Disziplinen wurden die Titel in der Klasse U14 vergeben. Als nahezu unbesiegbar erwies sich Ceren Bayram vom TV Bad Säckingen. Als neue W13-Bezirksmeisterin über 60 Meter Hürden (10,28 s), 75 Meter (10,43 s), im Hochsprung (1,49 m), im Kugelstoßen (9,11 m) und im Weitsprung (4,85 m) sowie Silber mit dem Diskus (19,36 m), nur übertroffen von Smilla Puchelt (19,52 m) vom TV Grenzach, war Ceren Bayram erfolgreichste Sportlerin des Tages.

Eliana Vella (LG Hohenfels) stand in der Klasse W12 vier Mal auf dem imaginären Siegertreppchen – weil es keine spezielle Siegerehrung gab. Gold holte sie dank ihrer 1,37 m im Hochsprung und der 10,40 s über die 50 Meter Hürden. Silber sicherte sie sich mit 4,40 m im Weitsprung und Bronze gab es für die 18,66 Meter im Speerwurf. Hier feierte der TV Bad Säckingen durch Lina Renz (19,78 m) und Jaimie Jung (19,46 m) einen Doppelsieg.

Quelle: Südkurier

Kommentare


Kommentar hinzufügen

Wir benutzen Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.