info@lcwt.de +49 7742 968 05 │ FacebookLG Hohenfels

In Erinnerung bleibt nach der Anfahrt durch unsere wunderschöne Heimat der Besuch von Schönau, der Heimatstadt unseres Bundesjogi mit Besichtigung der interessanten Kirche und für manche Männer vor allem der Besuch der Metzgerei, in der es so lecker Fleischkäsweckle gab.
Am Samstag hatten wir außergewöhnliche Frühstücksmusik – ein in Ton und Bild ausdruckstarkes Gewitter zog durch das Wiesental. Gut gestärkt und mit der Hoffnung auf Wetterbesserung ging es direkt auf den Wanderweg Richtung Belchen bzw. mit dem Bus zur Belchenbahntalstation und von dort auf aussichtsreichen Wanderwegen hinauf auf den Belchen, wo uns ein heftiger und kalter Wind um die Nase wehte. Entschädigt wurden wir aber durch die herrliche 360 ° Rundumsicht auf Wiesental, Rheinebene und Freiburg.
Zufrieden kamen alle wieder gesund und munter im Hirtenbrunnen an, wo wir gemütliche und genussreiche Stunden verbringen durften – eine Senioren-Harleygruppe verspeiste auf mittelalterliche Art ein Wildschein – unser Kellner sang uns den Bajazzo und gemeinsam schmetterten wir – sehr zum Erschrecken der schwäbischen Motorradtruppe – unser Badnerlied. Es wurde die gesamte Desserkarte hinauf und hinunter probiert und die letzten Pfefferminzvorräte für ein vitaminhaltiges Getränk vernichtet.
Das Sonntagsfrühstück wurde nochmals gemeinsam auf der Aussichtsterasse genossen, bevor wir uns von diesem wirklich beeindruckenden Schwarzwaldhaus verabschiedeten.
Da wir den Sonntag nicht untätig verbringen wollten, ging es noch ins Schönauer Schwimmbad, es wurde gewandert oder das schöne Todtnau mit Marktgeschehen besucht.

Juli 2018

Kommentare


Kommentar hinzufügen