info@lcwt.de +49 7742 968 05 │ FacebookLG Hohenfels

Ein motiviertes Quintett aus der Region war bei den baden-württembergischen Meisterschaften der U18/U20-Junioren, die im Rahmen des Soundtrack-Meetings der LAV Stadtwerke Tübingen ausgetragen wurden, im Einsatz.
Mittelstreckler Yannik Probst von der LG Hohenfels verbesserte dabei seine Bestzeit über 800 Meter auf 1:58,94 Minuten. In der Gesamtwertung kam er damit auf Platz 34, bei den Männern auf Platz 23. Vor Wochenfrist bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Aktiven in Ulm war er in 1:59,84 Minuten auf den 15. Platz gelaufen.
Im Trikot des TV Konstanz verpasste Luca Völkle aus Murg über die 800 Meter seinen persönlichen Rekord nur knapp. Völkle, der am Bodensee studiert und trainiert, lief die beiden Stadionrunden im zweiten Zeitlauf in 1:53,87 Minuten und blieb nur knapp unter den vor zwei Jahren in Stuttgart gelaufenen 1:53,65 Minuten. Das international besetzte Rennen beendete er auf Platz zwölf, deutlich hinter Sieger Tim Assmann (TV Villingen), der in 1:49,70 Minuten auch den U20-Titel gewann. Vor Wochenfrist bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Aktiven in Ulm war Völkle über 400 Meter in 51,25 Sekunden auf Platz elf gelaufen.
Eine Demonstration seines Könnens gelang Speerwerfer Paul Filges von der LG Hohenfels. Er holte sich den baden-württembergischen Titel der U20-Junioren. Im Feld der zehn Akteure setzte er mit dem ersten Versuch mit 58,60 Meter eine Marke. Im zweiten Wurf steigerte er sich um fast fünf Meter, setzte das Maximum bei 63,18 Meter. Seinen persönlichen Rekord mit dem 800 Gramm schweren Speer verbesserte so um knapp drei Meter. Platz zwei blieb Lokalmatador Jannick Mayer, der nur im dritten Versuch (61,33 m) die 60-Meter-Marke übertraf.
Ebenfalls den baden-württembergischen Titel holte sich Jennifer Buckel (LG Hohenfels) bei den U20-Juniorinnen im Speerwurf. Gleich mit dem ersten Versuch warf sie ihr Sportgerät auf die Tagesbestweite von 40,91 Meter. Zweite wurde Leona Grimm (LG Staufen), deren bester Wurf bei 38,82 Meter im Boden steckte.
Im Weitsprung kam Kevin Denz (TuS Stetten) aus Murg nicht über 6,15 Meter und Platz acht nicht hinaus.

Quelle: Südkurier

Kommentare


Kommentar hinzufügen