info@lcwt.de +49 7742 968 05 │ FacebookLG Hohenfels

Erfolgreiche Leichtathleten des LC Waldshut-Tiengen

Bemerkenswerte Leistungen seiner jungen Athleten vermeldet der Leichtathletik-Club Waldshut-Tiengen.

Bei den badischen Mehrkampfmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler in Weil wurde die 15jährige Stefanie Herrmann aus Weilheim Vizemeisterin im Blockwettkampf Sprint/Sprung der Klasse W15. Die von ihr erzielte Gesamtpunktzahl von  2654 Punkten berechtigt sie auch zur Teilnahme an den Deutschen Schülermeisterschaften. Herausragende Einzelleistungen von Stefanie Herrmann waren 1,60m im Hochsprung und 33,90m im Speerwurf. Im gleichen Wettkampf  kam Anna Herold (Tiengen) auf den guten 5. Platz. Anna hatte ihre besten Ergebnisse im Weitsprung mit 4,90m und über 80m Hürden, wo sie mit 12,83sec erstmals unter 13 Sekunden lief.

Den 3.Platz im Blockwettkampf Lauf in der Klasse W15 belegte Tina Stark (Lott-stetten). Tina überbot mit 2597 Punkten ebenfalls deutlich die Qualifikationsnorm für die DM und konnte sich vor allem über persönliche Bestleitungen über 100m (13,00sec) und 80m Hürden (12,63sec) freuen. Neunte im Wettkampf Lauf, ebenfalls in der Klasse W15, wurde Nicole Flaig (Weilheim).

Bei den BaWü-Jugendmeisterschaften in Oberkirch lief Stefan Bohl (Grafenhausen)über 800m in 1:54,54min eine Klasse Zeit und war Vorlaufschnellster. Damit unterbot er auch deutlich die Norm für die Dt. Jugendmeisterschaften. Als Mitfavorit auf den Meistertitel hatte Stefan Bohl dann im Endlauf  aber großes Pech: er stürzte und musste so seine Ambitionen auf einen Spitzenplatz begraben.

Überaus erfolgreich präsentierten sich die Nachwuchsleichtathleten des LC bei den BaWü-Meisterschaften der Junioren und B-Jugend in Stuttgart. Die seltene Möglichkeit, im imposanten Gottlieb-Daimler-Stadion starten zu dürfen, beflügelte offenbar ungemein. Eine Top-Leistung zeigte dabei wieder der B-Jugendliche Peter Modespacher (Lottstetten). Nach dem 4. Platz am ersten Wettkampftag über 100m in starken 11,08sec (im Zwischenlauf sogar 11,02sec), gewann Peter über 200m nach einem packenden Zweikampf in hervorragenden 22,18sec den Titel knapp vor dem Singener Felix Schweigger (22,22sec). In dieser Form dürfte der junge Sprinter auch bei den Dt.Jugendmeisterschaften Anfang Juli in Fulda eine gute Rolle spielen.

Peter Modespacher hatte auch wesentlichen Anteil am zweiten Platz der 4x100m-Staffel der LG Hohenfels, die in Stuttgart mit Simon Hoenen (WT-Homburg), Sebastian Heß (Gurtweil) und Tobias Döbele (Horheim) in 44,63sec bereits zum fünften Mal die Norm für die DM unterbot. Tobias Döbele nutzte die tolle Wettkampfatmosphäre zu einer  Steigerung über 800m auf 1:58,38min, womit er ebenfalls bei den „Deutschen“ starten kann. Sein Trainingspartner Julian Büche (Tiengen) erreichte im 3000m-Lauf der B-Jugend den 9.Platz und mit 9:32,34min auch eine persönliche Bestzeit.

Mehr als zwei Jahre musste Inka Schade verletzungsbedingt pausieren, ehe sie vor wenigen Wochen erstmals wieder einen Speerwurfwettkampf absolvieren konnte. Jetzt knüpfte sie wieder an frühere Leistungen an und konnte sich in Stuttgart über eine persönliche Bestleistung von 46,90m und den kaum erwarteten 2. Platz  bei den Juniorinnen freuen.

Helmut Vogler, LC Waldshut-Tiengen

Kommentare


Kommentar hinzufügen