info@lcwt.de +49 7742 968 05 │ FacebookLG Hohenfels

Bad Säckinger Kevin Denz vom TuS Lörrach-Stetten trumpft bei der Regio-Meisterschaft der Leichtathleten des Bezirks Oberrhein bei der LG Hohenfels mit dem Speer auf. Drei Siege auch für Jefferson Lambelet vom TV Grenzach.

An der Klasse lag’s nicht, nur an der Masse haperte es gewaltig. Helmut Vogler, einer der Verantwortlichen und freiwilligen Helfer von der LG Hohenfels, war mit der Teilnehmerzahl bei der Regiomeisterschaft des Bezirks Oberrhein nicht zufrieden. Angesichts dünner Felder bei den Aktiven und bei den Klassen U20 und U18 verloren sich die wenigen Starterinnen und Starter im weiten Rund des Tiengener Langensteinstadions. „Da fragt man sich schon, warum man als Ausrichter einen so großen Aufwand betreibt“, klang Vogler leicht verzweifelt.
Dabei konnten sich die Leistungen sehen lassen. Kevin Denz vom TuS Lörrach-Stetten gewann das Speerwerfen der U18 mit 45,21 Meter. Der Bad Säckinger war richtig stolz auf seinen dritten Versuch in diesem Wettbewerb. In der Tageswertung aller drei Klassen wäre er Dritter geworden. Der überragende Wurf bei den Männern gelang Julian Lehmann vom Stadtturnverein Bern mit 56,25 m. Denz war in der U18 Bester mit dem Diskus (30,29 m).
Überhaupt setzten die Schweizer bei dieser Regiomeisterschaft Akzente. So war der zweitbeste Kugelstoßer der Eidgenossen in Tiengen am Start. Gregori Ott von den Old Boys Basel gewann die Konkurrenz souverän mit 17,29 m. Zum Vergleich: Bester aus unserer Region war Daniel Kaiser vom TV Stühlingen als Dritter mit 10,78 m. Otts Vereinskollegin Céline Müller beherrschte das Diskuswerfen und gewann mit 45,31 m vor Pia Strauß vom ESV Weil (41,57). Strauß gewann dafür mit der Kugel (11,95) knapp vor Larissa Eckert vom TV Wehr (11,71). Der Berner Julian Lehmann ließ sich von starken Windböen nicht aus der Ruhe bringen und warf den Speer auf 56,25 m. Astrid Buntru (LG Hohenfels) gewann bei den Frauen mit dem Speer (36,18 m). Der schnellste Mann war David Simonis vom USC Freiburg. Über 100 Meter (11,04 sec) und 200 Meter (22,65) lief er trotz Gegenwind Tagesbestzeiten.
In der U20 führt an Jefferson Lambelet (TV Grenzach) kein Weg vorbei. Musste er sich über 100 Meter als Zweiter in 11,67 sec noch Johannes Willrett vom LC Breisgau (11,43) geschlagen geben, so siegte er in 51,76 sec über 400 Meter souverän. Auch im Hochsprung sprang er mit 1,88 m zwölf Zentimeter höher als Philip Jordan von der LG Hohenfels. Lambelet siegte auch im Weitsprung mit 6,37 m. Tages- und persönliche Bestzeit lief U20-Athletin Sophia Kirchner von der LG Hohenfels über 100 Meter. In 12,80 sec sprintete sie zum Sieg. Ebenfalls eine persönliche Bestleistung gelang Kirchners Vereinskollegin Anna Rieber mit 5,47 m bei ihrem Sieg im Weitsprung.
In der U18 überzeugten Dominique Indlekofer (TuS Lörrach-Stetten) mit 13,27 sec über 100 m, Anne Lukasch (TV Rheinfelden) mit 1,60 m im Hochsprung sowie Fiona Leuenberger (OB Basel) mit 5,52 m im Weitsprung. Siege gab es für die Wehrerin Larissa Eckert im Kugelstoßen (11,71 m) sowie für Feline Weger vom TV Bad Säckingen mit Diskus (30,67 m) und Speer (33,00).
Quelle: Südkurier

Kommentare


Kommentar hinzufügen