info@lcwt.de +49 7742 968 05 │ FacebookLG Hohenfels


Starkes Team: Sechs Siege und drei weitere Podestplätze räumte die LG Hohenfels bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Aktiven und Senioren in Bad Krozingen ab. Hinten von links: Guido Queyerau, Oliver Pfau, Volker Teubler, Hardy Flum, Matthias Gaiser, Markus Dathe, Tim Mihailowitsch, Axel Kolaczewitz, Evi Polito, Christoph Tröndle; vorn von links: Katrin Mutter, Monica Rinne, Jacqueline Mechsner, Kerstin Matt, Larysa Konradt und Heidi Sengül. | Bild: Manfred Baumgartner

Sechs Siege und drei weitere Podestplätze räumte die LG Hohenfels bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Aktiven und Senioren über zehn Kilometer in Bad Krozingen ab. Nicht zu stoppen waren Hardy Flum, Axel Kolaczewitz, Evi Polito, Heidi Sengül, Jacqueline Mechsner und das M50-Team mit Flum, Kolaczewitz und Christoph Tröndle.
Hardy Flum, mehrfacher Deutscher Meister auf der Bahn, dominierte sein Rennen nach Belieben. Mit einer Top-Zeit lief der Weilheimer in 34:48 Minuten als Erster der M 50 ins Ziel. Christoph Tröndle aus Birkingen sicherte sich in 37,51 Minuten überraschend die Silbermedaille. Den M55-Titel verteidigte Axel Kolacewitz. In einem starken Lauf gewann der Bernauer in 36:56 Minuten. Volker Teubler (W45) aus Bad Säckingen holte Bronze in 37:34 Minuten.
Für das beste Resultat bei den Frauen sorgte die Tiengenerin Evi Polito. Die diesjährige deutsche Vizemeisterin über 1500 Meter und 400 Meter beherrschte den W40-Lauf klar und gewann in 38:44 Minuten. Einen starken Auftritt hatte die Lauchringerin Heidi Sengül, die sich in 43:59 Minuten den W55-Titel sicherte. Monica Rinne lief in der gleichen Altersklasse in 49:52 Minuten auf den fünften Platz.
Bei der U20-Jugend gewann Jaqueline Mechsner in 43:16 Minuten. W30-Läuferin Kerstin Matt fehlten nach 44:19 Minuten nur wenige Sekunden für Rang drei. Gleich ging es Larysa Konradt (W45), die in 45:45 Minuten ebenfalls Vierte wurde.
In M40 holten Guido Querau als Fünfter (39:33) und Markus Dathe als Sechster (41:07) Bronze in der Mannschaft mit Volker Teubler. Der Lauchringer Oliver Pfau debütierte bei der U20-Jugend in 36:38 Minuten als Sechster. Tim Mihailowitsch belegte hier mit 39:10 Minuten den neunten Rang.

Quelle: Südkurier

Kommentare


Kommentar hinzufügen